Programm siehe auf der Seite Gottesdienste/Besondere Gottesdienste

Andacht

RPR1. Angedacht: Eine beeindruckende Frau!

Andacht vom 24.02.2024 von
Pfarrer Christopher Markutzik
(zum Anhören auf den Lautsprecher klicken)

Erntedankmarkt 2012

Billigheim-Ingenheim, 30.09.2012

Stockender Verkehr auf der B38 durch Ingenheim, verursacht durch parkende Autos auf der Hauptstraße. Etliche Autofahrer blickten bei zwangsweise langsamer Fahrt in die für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrte Kirchstraße und entschlossen sich spontan anzuhalten und nachzuschauen was an den Marktständen angeboten wird. Die prot. Kirchengemeinde Ingenheim Appenhofen feierte nämlich Erntedank mit einem fast schon zur Tradition gewordenen Erntedankmarkt. Gleich zu Beginn der Kirchstraße gab es Erzeugnisse aus dem heimischen Garten. Daneben konnte man mehrere Sorten Brot aus dem Holzbackofen erwerben. Die Plan Aktionsgruppe des deutschen Kinderhilfsbundes bot Schmuck und Waren aus der dritten Welt an und warb für die Übernahme von Patenschaften für Mädchen aus Entwicklungsländern. So ging es weiter. An insgesamt 21 Ständen wurden allerlei Waren wie Kunsthandwerk, Holzarbeiten, Liköre , Dinkelkissen, usw. angeboten.

Natürlich kam auch der Magen nicht zu kurz. Das Presbyterium Ingenheim Appenhofen bot zur Mittagszeit im OG des Gemeindehauses Fläschknepp mit Meerrettich und Riesling-Schinken mit Knoblauchsoße und Kartoffelsalat an. Die Kindertagesstätte versorgte die Gäste mit Kaffee und Kuchen. Im Pavillon in der Kirchstraße wurden Steaks, Bratwurst, Flammkuchen und Waffeln verkauft.

Begonnen haben die Aktionen allerdings bereits am Samstagnachmittag als fleißige Helfer das ganze Zubehör transportierten und teilweise schon aufbauten. Am Sonntagmorgen um 8 Uhr waren schon wieder etliche Personen mit dem Aufbau und Herrichten der Brat-Back-Verkaufsstation beschäftigt.

Nicht vergessen darf man den Grund des Marktes, nämlich den Dank an unseren Schöpfer für die reichlichen Gaben die er uns auf den Feldern und Gärten hat wachsen lassen.

Der von Pfr. Stephan Heinlein geleitete Festgottesdienst am Morgen in der mit Feld- und Gartenfrüchten dekorierten Kirche, stand darum unter dem Motto des Dankes an unseren Gott der alles so reichlich hat gedeihen lassen. Durch den Ernte-Dank an Gott bekommt unser menschliches Danken eine tiefere Qualität.

Am Nachmittag führten die Kinder der Kindertagesstätte „Die Regenbogenhüpfer“ das Anspiel „Die Schöpfung muss erhalten bleiben“ auf. Angeleitet vom Erzieherinnen-Team und Erzieher Alexander Ohmer an der Gitarre, machten die Kinder uns bewusst, dass es die Schöpfung zu erhalten gilt. Auch die weltweite Herkunft von Mais, Kartoffel, Apfel und Reis wurde kindgerecht dargestellt und erklärt. Mit einem gemeinsamen Tanz endete die Aufführung, die mit viel Applaus von Eltern und Zuschauern bedacht wurde.

Der Erntedankmarkt endete für die Gäste gemütlich in der Abendsonne in der Kirchstraße. Für die Unermüdlichen folgten noch einige Stunden mit Abbauen, Wegfahren, Einräumen, Verstauen und Reinigen. Danke an die vielen Ehrenamtlichen, die an diesem Fest wie an allen anderen Aktivitäten der Kirchengemeinde, sowie im Ort ihren freiwilligen Dienst leisten.

Danke auch an die Helfer aus der Schwestergemeinde Billigheim-Mühlhofen die sich einbrachten und somit deutlich machten, dass eine Fusion beider Kirchengemeinden nur noch eine Frage der Zeit sein kann.

Hari

Durch anklicken eines Bildes können Sie eine Diaschau starten.