Programm siehe auf der Seite Gottesdienste/Besondere Gottesdienste

Andacht

RPR1. Angedacht: Eine beeindruckende Frau!

Andacht vom 24.02.2024 von
Pfarrer Christopher Markutzik
(zum Anhören auf den Lautsprecher klicken)

Erntedankmarkt 2010

Am 3. Oktober fand in Ingenheim bei der protestantischen Kirche der 11. Erntedankmarkt statt.

Die Vorbereitungen wurden vom Festausschuß auch in diesem Jahr wieder in gewohnter Weise bestens organisiert, so dass alles reibungslos ablief. Bereits am Samstag begann bei wolkenverhangenem Himmel und bei leichtem Regen, Transport und Aufbau unseres Verkaufsstandes. Dank einer Spenderin konnte auch als Abschluß "Richtfest" gefeiert werden. Der Saal im Gemeindehaus wurde von fleißgen Helfern für Mittagsesssen und Kaffetrinken am Sonntag vorbereitet. In der Kirche wurden Obst und Gemüse als Zeichen des Erntedankes aufgebaut.

Am Sonntag waren schon um 8 Uhr die ersten Aktivitäten in der Kirchstraße zu sehen. So wurde der Pavillon zum Flammkuchenbacken und das Equipment dazu aufgebaut. Nach und nach kamen auch die Marktbeschicker und bauten Ihre Stände an den markierten Plätzen auf. Schon früh war erkennbar, dass es ein sonniger schöner Tag werden wird.

Beim Erntedankgottesdienst wirkten die Kinder der Kindertagesstätte "Regenbogenhüpfer" mit, sie tanzten "Den Baum des Lebens" und brachten beim Erntedankgebet die Früchte und das Obst zum Altar.

Nach dem Gottesdienst, die Bratwurst und die Steaks drohten schon zu verbruzzeln, füllte sich die Kirchstraße und ein reges Markttreiben begann. Auch der Gemeindesaal in dem die bewährten "Pälzer Fläschknepp" und Wachholderschinken angeboten wurden, war bald gut gefüllt. Die Schankwirte und auch die Kaffee- und Kuchenverkäuferinnen versorgten die Gäste mit kühlen Getränken und vorzüglichem Kuchen.

Paralell dazu wurden die Gäste auch in der Kirchstraße mit allerlei Köstlichkeiten, wie Saumagenburger, Steak, Bratwurst, Flammkuchen versorgt. Das Ganze konnte mit einer frisch gebackenen Waffel abgeschlossen werden.

Die Marktbeschicker priesen auch dieses Jahr wieder ein vielfältiges Angebot wie Handarbeiten, Blumengestecke, Schmuck, Liköre und vor Ort gebackenes Brot, sowie Erzeugnisse aus Feld und Garten an. Im Gemeindhaus konnten sich die Kinder mit basten und malen vergnügen.

Es war deutlich wahrnehmbar, dass die nachmittägliche Aufführung der Kindertagesstätte, die in den vergangenen Jahren nochmals einen Besucheranstieg zur Folge hatte, dieses Jahr fehlte. Trotz der vielen Feste und Bauernmärkte in den umliegenden Ortschaften waren die Veranstalter zufrieden, denn es wurde ein weitere Beitrag zur Finanzierung der Erweiterung der Kindertagesstätte von ca. 1800 € eingenommen.

Herzlichen Dank an alle die mit großem Einsatz und Engagement schon Tage im Voraus, während des Marktes und noch Tage danach mitgeholfen haben und Verantwortung für das Gelingen übernommen hatten.

Durch anklicken eines Bildes können Sie eine Diaschau starten